Alice im Wunderland

Marc-Oliver Teschke, Schauspieler aus Neuss und Düsseldorf, spielt Dideldum in Sven Posts Inszenierung von „Alice im Wunderland” für die Neusser Musicalwochen 2019.

Eine junge Frau lässt sich fallen. Auf der Flucht vor ihrer harten Realität stürzt Alice sich immer tiefer in einen merkwürdigen Ort, den die Bewohner „Wunderland“ nennen.
Begleitet von ihren zwei Spiegelbildern und den steitlustigen Zwilligen Dudeldi und Dideldum, macht sich Alice auf, diese seltsame neue Welt zu erkunden. Dabei begegnet sie kryptischen Raupen, Katzen mit Führungspotential, und einem stets verspäteten Kaninchen. Von dem verrückten Hutmacher sagt man gar, dass er, wie Alice, aus der Welt da oben käme. Doch die grausame Herzkönigin wird schon wissen, wie sie Alice auf ihrer Reise aufhalten kann, würde sie den Kopf des Mädchens doch nur zu gerne rollen sehen.

Basierend auf Lewis Carrolls Kinderbuchklassiker, hat sich das Produktionsteam der Neusser Musicalwochen, nach vielen Jahren mit Inszenierungen bekannter Erfolgsproduktionen, an eine Eigenproduktion gewagt. 
Das Skript von Franka von Werden webt einen roten Faden durch Carrolls Kapitel und schafft es, eine ganz eigene Geschichte zu erzählen. 
Die Songs, mit Musik von Edwin Schulz und Texten von Karima Rösgen, decken ein irrsinnig breites Spektrum ab, von der großen Shownummer bis zur nicht aus dem Ohr zu kriegenden Powerpop-Ballade. 
Die Regie von Sven Post und die Choreographien von Tanja Emmerich tun ihr Übriges, um dieses Wunderland zu einem bizarren, manchmal lustigen aber oft auch schrecklichen Ort werden zu lassen.

In meiner vierten Arbeit in fünf Jahren für die Neusser Musicalwochen durfte ich mit Dideldum erstmals eine größere Rolle übernehmen. Eine nicht zu unterschätzende Herausforderung, liegt meine Comfort Zone doch deutlich im reinen Schauspiel. „Alice im Wunderland“ erfordert hingegen, dass ich in fast allen Choreographien und Songs mitwirke. Eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle.

Termine

Rollen

Dideldum

Autoren

Franka von Werden
Edwin Schulz
Karima Rösgen